UKP-Laserbearbeitung

So funktioniert Ultrakurzpuls-Laserbearbeitung

Beim Ultrakurzpuls-Laserabtragen treffen Laserpulse auf ein Werkstück, dessen Elektronen die immense Energie absorbieren. Die Elektronen übertragen die Energie an die Atomrümpfe, was dazu führt, dass die Wärme hochpräzise lokalisiert wird. So sublimiert (verdampft) das Material in einer minimal kleinen Zone, noch bevor sich das umgebende Material erwärmen kann.

Abtragen mit Femtosekundenlaser

UKP Laser

Abtragen mit Lang-Puls-Laser

Klassischer Industrielaser


Wie kurz ist ultrakurz?

Eine Femtosekunde ist für das menschliche Auge nicht fassbar und damit auch schwer vorstellbar. Denken Sie an einen Augenblick: Ein Lidschlag dauert 300 bis 400 Nanosekunden – in der Zeit pulst diese Laserquelle bis zu eine Million Mal.


Vorteile ultrakurzer Laserpulse für die Industrie

Materialvielfalt

Extrem kurze und leistungsstarke Pulse bearbeiten schonend unterschiedlichste Materialien wie:

  • Hartmetall
  • PKD, Diamant
  • Verschiedenste Stähle
  • Keramik
  • Saphire, Glas
  • Halbleiter
  • Kunststoffe
  • Verbundwerkstoffe


Mikrobearbeitung

Abtragen, Texturieren oder Markieren: Der Femtosekundenlaser ermöglicht eine kalte Bearbeitung des Materials. Das Werkstück wird also nicht erhitzt. Das erlaubt reproduzierbare Genauigkeiten im μm-Bereich und Oberflächengüten bis Ra 0,1 μm. Für industrielle Anwendungen heißt das: Schnelle und wirtschaftliche 3D-Formen in bester Qualität. Zusätzliche Werkzeuge braucht es nicht – der Laser ist das Werkzeug.


Designfreiheit

Ultrakurze Laserpulse eröffnen Konstrukteuren eine komplett neue Materialfreiheit. Keramik zum Beispiel konnte zuvor meist nur geschliffen werden. Sprechen also bestimmte Gründe (wie Verschleiß, Korrosion, Hitzebeständigkeit, Isolation oder Wärmeleitfähigkeit) für einen keramischen Werkstoff, so steht dessen Bearbeitung dank UKP-Laserabtrag nichts mehr entgegen.



UKP-Verfahren bei HAIL-TEC

Abtragen mit dem Laser

Ohne Prozesskraft und aufwendige Werkzeugherstellung realisieren wir mit dem Femtosekundenlaser Ihre 3D-Formen, zum Beispiel filigrane Pressstempel, Prägestempel oder kleinste Kavitäten. Im µm-Bereich mit Oberflächengüten bis zu Ra 0,1 μm – absolut wiederholgenau.

Mehr erfahren

Texturieren mit dem Laser

Das funktionale, hochpräzise Texturieren von Bauteiloberflächen verbessert gezielt deren tribologische Eigenschaften etc. Typische Anwendungsbeispiele sind Walzen oder keramische Gleitdichtungen.

Mehr erfahren

Black Marking mit dem Laser

Mit der Ultrakurzpuls-Technologie beschriften wir Ihre Bauteile tiefschwarz und korrosionsfrei. Die Mikrobeschriftung realisiert feinste Grafiken, Seriennummern oder Data-Matrix-Codes im μm-Bereich.

Mehr erfahren

Kunden, die uns vertrauen

  • B. Braun
  • H. Stoll AG & Co. KG
  • Elring Klinger
  • Kiefer Werkzeugbau
  • MAGURA
  • Advantest

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.